Ergonomie

Unter Ergonomie verstehen wir die Anpassung der Arbeitsbedingungen an die Eigenschaften und Fähigkeiten des Menschen

Die Ergonomie ist die Wissenschaft von der Gesetzmässigkeit menschlicher Arbeit. Der Begriff setzt sich aus den griechischen Wörtern ergon (Arbeit, Werk) und nomos (Gesetz, Regel) zusammen. Es bedeutet frei übersetzt "Gesetzmässigkeit der Arbeit". Zentrales Ziel der Ergonomie ist die Schaffung geeigneter Ausführungsbedingungen für die Arbeit des Menschen und die Nutzung technischer Einrichtungen und Werkzeuge

Das gegenwärtige Verständnis von Ergonomie berücksichtigt einerseits die Interessen an einer Verbesserung der "Qualität des Arbeitslebens".

 

Beispielsweise ist der Rücken vielfach überfordert!

Rückenschonung durch moderne Technik und bewusstes Handeln

 

Was sind die Konsequenzen, wenn Sie nicht körpergerecht arbeiten?

  • Verspannungen in Nacken & Schulter
  • Bandscheibenvorfall
  • Kopfschmerzen
  • Durchblutungsstörungen
  • Rückenschmerzen
  • Hexenschuss
  • Tennisellbogen
  • Sehnenscheidenentzündung

 

Die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung garantiert eine effiziente und prozessorientierte Arbeitsausführung. Die Mitarbeitenden fühlen sich wohl, sind motiviert und tragen wesentlich zur Rentabilität des Unternehmens bei.